Einrichtung eines aufgeweiteten Radaufstellstreifens für Fahrradfahrer an der Detmolder Straße

Beschlussvorschlag

Die Verwaltung prüft die Einrichtung eines aufgeweiteten Radaufstellstreifens für Fahrradfahrer auf der Detmolder Straße vor der Querung der Sübahntrasse und stellt die notwendigen Maßnahmen und deren Kosten im Ausschuss vor.

Hintergrund

In der Vergangenheit wurde vielfach die problematische Querung der Südbahn durch Fahrradfahrer bemängelt. Im inzwischen leider nicht mehr aktiven Arbeitskreis für ein fahrradfreundliches Bad Oeynhausen wurde während einer Ortsbesichtigung unter anderem ein erweiterter Aufstellbereich für Fahrradfahrer – wie er bereits in vielen anderen Kommunen (z.B. Bünde) eingerichtet wird – als eine mögliche Lösung genannt. Leider ist das Thema bekanntlich nie weiter verfolgt worden.

Die Fahrradfahrer stellen sich hierbei auf einem besonders gekennzeichneten Bereich vor den Kraftfahrzeugen auf und können so bei grün sofort los fahren – idealerweise durch eine besonders geschaltete Ampel noch vor dem motorisierten Verkehr. Konfliktsituationen durch zwischen den KFZ aufgestellten Fahrrädern werden dadurch effektiv verhindert.

Gleichzeitig wird durch die Maßnahme der Fahrradverkehr in den Fokus der Autofahrer gerückt und diese sensibilisiert. Motorisierter und nicht-motorisierter Mischverkehr ein probates Mittel zur Senkung der gefahrenen Geschwindigkeiten. Ein Wunsch, der für die Detmolder Straße in den letzten Monaten vielfach in Ausschüssen geäußert und dessen Umsetzung mittels Anordnung oder baulicher Maßnahmen jedes Mal abschlägig beschieden wurde. Um einen vernünftigen und sicheren Mischverkehr zu ermöglichen, sind Maßnahmen wie z.B. ein erweiterter Aufstellbereich erprobte und bewährte Mittel, die kostengünstig umgesetzt werden können. Zudem sind sie ein weiterer Meilenstein auf dem Weg zum Siegel “Fahrradfreundliche Stadt” der AGFS.

stellv. Fraktionsvorsitzender, Vorstandssprecher im Ortsverband, seit 2008 bei den Grünen in Bad Oeynhausen und seit 2009 Mitglied im Rat der Stadt.

Verwandte Artikel

Kommentar verfassen

Kommentar verfassen

3 Kommentare