Petition gegen Salzeinleitung

Die Städte Bad Oeynhausen, Porta Westfalica, Minden und Petershagen sind Weseranrainer und von der beabsichtigten Einleitung von Salzabwässern und drohenden Grundwassergefährdung betroffen.

Da die Salzabwässer der Firma Kali+Salz die Fulda/Weser seit Jahrzehnten schädigen, das Grundwasser in Hessen und Thüringen gefährden und zunehmend Widerstand in der Bevölkerung hervorrufen, versucht der Konzern nun, das Problem nach NRW zu verlagern.

Dazu plant er den Bau einer Pipeline für die Salzabwässer nach Bad Karlshafen. Dort, direkt an der Landesgrenze zu NRW sollen dann die Salzhaltigen Abwässer in die Weser gepumpt werden.

„Es gibt eine online-Petition gegen die Verlegung der Weserversalzung von Hessen an die Landesgrenze zu NRW und den damit verbundenen Bau einer Pipeline nach Bad Karlshafen, informiert Cornelia Schmelzer, Fraktionssprecherin der Grünen im Kreistag. Wir Grünen empfehlen den Bürgerinnen und Bürgern: Nutzen Sie diese Online-Petition unter

https://www.openpetition.de/petition/online/keine-rohrfernleitung-salzhaltiger-abwaesser-der-kaliindustrie-in-die-oberweser

die deutlich macht, dass Sie diese „Entsorgung“ ablehnen.

stellv. Fraktionsvorsitzender, Vorstandssprecher im Ortsverband, seit 2008 bei den Grünen in Bad Oeynhausen und seit 2009 Mitglied im Rat der Stadt.

Verwandte Artikel

Kommentar verfassen

Kommentar verfassen