Freies WLAN in Bad Oeynhausen

In den letzten Tagen bekam das Thema „WLAN für alle“ in Verbindung mit dezentralen Netzen in Bad Oeynhausen eine kleine Eigendynamik. Hauptsächlich über Twitter haben sich einige Interessierte (hauptsächlich über Twitter) gegenseitig informiert was dazu führte, dass innerhalb einer Woche 5 Zugangsknoten des Freifunk-Netzwerkes entstanden.

Einer davon steht bei uns im Fraktionsbüro! Wir haben dort zwar kein „richtiges“ Internet, sondern nur einen UMTS-Router, welcher mit einer Prepaid-Datenkarte einen mehr oder weniger stabilen Zugang zum Netz ermöglicht, aber diesen wollten wir teilen. Das besondere am Freifunk-Netz ist, dass sich die einzelnen Knoten untereinander verbinden, sofern sie in Reichweite stehen. Hat nur einer der so verbundenen Knoten einen Internetzugang, haben alle anderen auch Zugang zum Netz. Und der ganze Spaß kostet außer dem in aller Regel sowieso vorhandenen DSL-Zugang nur den Preis des Routers. Ich behaupte mal, dass diese 20€ bei jedem Interessierten zu finden sind.

Während der Workshops zum Integrierten Stadtentwicklungskonzept in der Wandelhalle und auch zu anderen Gelegenheiten wurde ein freies WLAN für die Besucher unserer Kurstadt mehrfach als ein Instrument der Qualitätssteigerung genannt. Nun, hier ist eine Möglichkeit, diese Qualitätssteigerung zu extrem geringen Kosten mit minimalem Eigenaufwand innerhalb kürzester Zeit zu realisieren. Man muss es nur wollen! Einige Privatleute sind bereits angefangen, wir machen jedenfalls mit!

Verwandte Artikel

Kommentar verfassen

Kommentar verfassen