Wir müssen die Bäume besser schützen

Grüne nehmen Stellung zu aktuellen Bauprojekten in Bad Oeynhausen

Die Grünen haben sich in der Vergangenheit wiederholt für eine Baumschutzsatzung in Bad Oeynhausen eingesetzt. Seit einigen Jahren ist sie auf Antrag der Grünen wieder in Kraft gesetzt worden. „Leider kann diese Baumschutzsatzung in vielen Fällen die Bäume nicht so schützen, wie wir uns das wünschen“, so der Fraktionsvorsitzende Volker Brand. „Sie ist häufig nur ein Feigenblatt und wird zu oft mit allerlei Tricks ausgehebelt.“

Immer wieder fällt wertvoller Baumbestand aktuellen Bauprojekten zum Opfer. Jüngstes Beispiel ist die Diskussion um die neue Bäderlandschaft im Siel. „ Wir haben versucht, eine neue Debatte um Bäder und Bäume anzustoßen. Wir haben großen Respekt für die Bürger*innen, die sich für den Erhalt des Baumbestands engagieren. Leider ist das angestrebte Bürgerbegehren kein geeignetes Instrument, da es nicht für zulässig erklärt werden kann, „so führt Brand weiter aus. „Dafür gibt es klare verwaltungsrechtliche Vorgaben, die nicht einfach beliebig interpretiert werden können.“

Über den Siel hinaus blicken die Grünen mit Sorge auf den Bau der Grundschule Eidinghausen, wo erneut viele Bäume der geplanten Baumaßnahme weichen müssen.

Auch bei den Plänen für den avisierten Neubau des Krankenhauses sehen die Grünen ökologisches  Ungemach auf die Stadt zukommen. „Da drohen gravierende Eingriffe in den Baumbestand des Wiesentals,“ befürchten die Grünen.

„Natürlich sind viele dieser Projekte absolut sinnvoll,“ so der Fraktionsvize Andreas Edler. „Aber lediglich Ausgleichspflanzungen für den alten Baumbestand vorzunehmen, kann nicht die Lösung sein.“

„Wir alle, auch und gerade wir Kommunalpolitiker, müssen in Zukunft die Bäume besser schützen und achtsamer sein,“ betont Brand.

Die Grünen rufen daher dazu auf, über neue Möglichkeiten des Schutzes nachzudenken. „Auch innerhalb der Stadt“ so Volker Brand, „sollten Bereiche unter einen naturschutzähnlichen Status gestellt werden.“

 

Fraktionsvorsitzender, Ausschussvorsitzender im Umweltausschuss

Kommentar verfassen

Artikel kommentieren


* Pflichtfeld

Mit der Nutzung dieses Formulars erklären Sie sich mit der Speicherung und Verarbeitung Ihrer Daten durch diese Website einverstanden. Weiteres entnehmen Sie bitte der Datenschutzerklärung.

Verwandte Artikel