Antrag: Reaktivierung oder Neubau eines Beachvolleyballplatzes im Sielpark

 

Beschlussvorschlag:

Die Verwaltung wird beauftragt eine Reaktivierung des Beachvolleyballplatzes im Sielpark oder einen Neubau an anderer Stelle zu prüfen und die bevorzugte Variante zu realisieren.

Begründung:

Beachvolleyball erfreut sich in den letzten Jahren eines stetig wachsenden Zuspruchs. Auch in Bad Oeynhausen hat sich eine aktive Gemeinschaft entwickelt, die regelmäßig Beachvolleyball spielt. Die Sportler sind einerseits in Vereinen organisiert (z. B. TG Werste, MTV Bad Oeynhausen und CVJM Lohe), andererseits existieren aber auch zahlreiche Hobbygruppen und Solosportler, die z. T. an überregionalen Turnieren teilnehmen.

In Bad Oeynhausen besteht jedoch außerhalb der Freibäder und Schulzentren keine Gelegenheit kostenfrei einen Beachvolleyballplatz zu nutzen, sodass für Trainings und Turniere häufig auf Nachbarstädte ausgewichen werden muss.

Im Sielpark hat es in der Vergangenheit einen Beachvolleyballplatz neben dem Restaurant Sielterassen gegeben, welcher aufgrund mangelnder Pflege inzwischen vollständig zugewachsen und somit nicht mehr bespielbar ist.

Im Rahmen einer Vorabanfrage unter den o. g. Vereinen wurde der Bedarf einer Beachvolleyballanlage abgefragt, worauf zahlreiche positive Rückmeldungen eingegangen sind und die Unterstützung bei der saisonalen Pflege (insb. Unkrautentfernung) signalisiert wurde.

In diesem Zusammenhang wurde angeregt, dass der aktuelle Standort des Platzes aufgrund der großen umliegenden Bäume nicht ideal sei und ggf. ein Platz in der Nähe des Werre-Flussbettes zu bevorzugen sei. Die Verwaltung wird beauftragt, diese beiden Varianten gegenüberzustellen und zu prüfen ob bei den Varianten auch zwei nebeneinanderliegende Plätze möglich wären, um einen Turnier- und Trainingsbetrieb zu ermöglichen.

Darüber hinaus wurde angeregt, dass der Platz mit einer modernen Netzanlage und Feldbegrenzungen ausgestattet sein sollte und möglichst durch eine Umzäunung vor Vandalismus geschützt werden soll. Die Reservierung des Platzes könnte über ein Online Portal erfolgen, um feste Trainings- und Spielzeiten für Vereine zu ermöglichen.

Fraktionsvorsitzender, Ausschussvorsitzender im Umweltausschuss

Kommentar verfassen

Artikel kommentieren


* Pflichtfeld

Mit der Nutzung dieses Formulars erklären Sie sich mit der Speicherung und Verarbeitung Ihrer Daten durch diese Website einverstanden. Weiteres entnehmen Sie bitte der Datenschutzerklärung.

Verwandte Artikel