Antrag: Plastikmüllvermeidung in Bad Oeynhausen

Die Fraktion der GRÜNEN bringt folgenden Antrag in den Rat bzw. entsprechenden Ausschuss der Stadt Bad Oeynhausen ein:

Beschlussvorschlag:

Die Verwaltung der Stadt Bad Oeynhausen prüft Möglichkeiten und Maßnahmen zur Vermeidung und Eindämmung des anfallenden Plastikmülls. Insbesondere sollen in Bad Oeynhausen

  • an Stelle Einmalgebrauchsbecher aus Plastik wiederverwendbare Mehrwegbecher–Systeme eingeführt werden
  • statt Plastiktüten in Supermärkten und anderen Geschäften Tüten aus umweltfreundlicheren Materialien verwendet werden
  • Darüber hinaus soll in den Kindergärten und Schulen der Stadt ein jährlich wiederkehrender preisdotierter Wettbewerb ausgelobt werden, der sich thematisch mit der Plastikmüllproblematik im weiteren Sinne auseinandersetzt. Die Schaffung eines regelmäßig ausgelobten Umweltpreises für besonders umweltfreundliche Unternehmen und engagierte Bürgerinnen und Bürger würden wir darüber hinaus sehr begrüßen.

Begründung:

Weltweit beobachten wir verstärkt, dass auf die immensen Probleme hingewiesen wird, die durch die ausufernde Produktion von Plastik entstehen. Plastikmüll ist überwiegend schlecht bis gar nicht abbaubar und findet sich infolgedessen verstärkt in Böden, Meeren und Gewässern und auch im Organismus von Tier und Mensch wieder. Hier gilt es global gegenzusteuern. Entsprechend sind wir auch im lokalen Bereich gefordert, Maßnahmen zu ergreifen, um diesem Prozess entgegenzuwirken und ein Bewusstsein zu schaffen, dass wir so nicht mit unseren natürlichen Ressourcen umgehen dürfen.

Verwandte Artikel

Kommentar verfassen

Artikel kommentieren


* Pflichtfeld

Mit der Nutzung dieses Formulars erklären Sie sich mit der Speicherung und Verarbeitung Ihrer Daten durch diese Website einverstanden. Weiteres entnehmen Sie bitte der Datenschutzerklärung.