Antrag: Schottergärten

 

Beschlussvorschlag:

Die Verwaltung wird beauftragt, ein Konzept zur Umwandlung von Schottergärten in naturnah begrünte Gärten auszuarbeiten. Öffentliche Grundstücke mit versiegelten Flächen sind zeitnah und adäquat in begrünte Areale umzuwandeln. Die Transformation privater Grundstücke soll über ein Belohnungssystem erfolgen. Entsprechende Mittel sind dafür bereitzustellen.

Begründung:

Die Stadt Bad Oeynhausen hat der Klimaschutzpolitik höchste Priorität eingeräumt. In diesem Kontext hat auch das Problemfeld Schottergärten eine steigende Bedeutung erlangt. „Gärten des Grauens“ werden diese öden Steinwüsten vielerorts abfällig genannt. Im Sinne eines ökologisch zwingend notwendigen Engagements für Artenschutz und damit gegen ein fortschreitendes Artensterben sind blühende Vorgärten auch und gerade in hiesigen Bereichen mit einem hohen Eigenheimanteil von herausragender Relevanz.

Nun lässt sich trefflich darüber streiten, ob ein Verbot solcher Gartengestaltung vor dem Hintergrund von Freiheitsbeschneidungen der richtige Weg zur Eindämmung der Schottergärten darstellt.

Die Fraktion der Grünen regt daher an, auf der Grundlage eines Belohnungssystems viele private Eigenheimbesitzer zu einer Wandlung ihres Schottergartens in einen blühenden Vorgarten zu überzeugen. Entsprechende Mittel sind hierfür im Haushalt einzustellen.

Darüber hinaus soll zeitnah an öffentlichen Gebäuden als gutes Beispiel für solche  ökologischen Maßnahmen die Umwandlung dieser Steinwüsten (siehe Standesamt) in naturnahe Begrünung erfolgen.

Kommentar verfassen

Artikel kommentieren


* Pflichtfeld

Mit der Nutzung dieses Formulars erklären Sie sich mit der Speicherung und Verarbeitung Ihrer Daten durch diese Website einverstanden. Weiteres entnehmen Sie bitte der Datenschutzerklärung.

Verwandte Artikel