Wann kommt endlich die gelbe Wertstofftonne?

Grüne fordern eine Abkehr von gelben Säcken

Viele Bürgerinnen und Bürger wollen ihre Stadt gern sauberer haben. Lobenswert sind daher Aktionen wie z. B. Saubere Landschaft, die im März wieder von vielen engagierten Mitbürgern durchgeführt werden. Für dieses Engagement herzlichen Dank.  Auch die Grünen in Bad Oeynhausen haben letztes Jahr im September eine solche Aktion im Siel durchgeführt.

So effektiv diese Aktivitäten auch sind, sie werden nachhaltig torpediert, wenn in unseren Städten in der Abfallpolitik weiterhin auf den sogenannten Gelben Sack gesetzt wird.

Die gelben Säcke lösen sich beim geringsten Wind auf.

Kommen Abholtermin und Sturm zusammen – und das ist wahrlich keine Seltenheit – führt das an vielen Straßen von Bad Oeynhausen zu Bildern wie exemplarisch an der Eidinghausener Straße am Freitag (siehe Foto). Es entsteht der Eindruck, die Anwohner könnten den Inhalt des gelben Sackes gleich auf die Straße kippen.

Die Grünen in Bad Oeynhausen sind der Meinung, dass dieser Unrat auf Straße und Bordstein vermeidbar ist, wenn sich nur der Kreis Minden – Lübbecke endlich kreisweit für eine gelbe Wertstofftonne durchsetzen würde. Verhandlungen darüber gibt es seit vielen Jahren. Der Fraktionsvorsitzende Volker Brand dazu: „Es ist überfällig, dass die Einführung der gelben Wertstofftonne in unserer Stadt forciert wird. Dann wird es künftig in der Stadt auch sauberer werden. Solcherlei Verschmutzung ist nicht das Produkt wetterbedingter Widrigkeiten. Dieser Dreck ist absolut vermeidbar.“

Fraktionsvorsitzender, Ausschussvorsitzender im Umweltausschuss

Kommentar verfassen

Artikel kommentieren


* Pflichtfeld

Mit der Nutzung dieses Formulars erklären Sie sich mit der Speicherung und Verarbeitung Ihrer Daten durch diese Website einverstanden. Weiteres entnehmen Sie bitte der Datenschutzerklärung.

Verwandte Artikel