Wahlplakate – keiner will sie , aber verhindern ist anscheinend schwer

Immer wieder werden auch in Bad Oeynhausen Stimmen laut, dass Wahlplakate die Landschaft verschandeln.. Viele Bürger*innen wollen das nicht. Die FDP hat gerade dazu aufgerufen, auf Plastikplakate zu verzichten. Die Grünen in Bad Oeynhausen begrüßen das und weisen darauf hin, dass sie noch nie Plastikplakate aufgestellt haben und dies auch nicht vorhaben. Es wurden entweder Papierplakate auf wiederverwenbare Pressplatten gekleistert, oder zuletzt recyclebare Pappplakate verwendet.

Zudem haben die Grünen bereits am 29.04.2018 einen einen Antrag eingereicht, auf Wahlplakate möglichst oder weitgehend zu verzichten. Dieser Antrag wurde am 06.06.2018 im Hauptausschuss besprochen, und von dort an den Ältestenrat weitergeleitet, wo er dann recht leise “versandete”. Eine Übereinkunft aller Fraktionen gelang dort nicht.

Einige Ratsmitglieder unterschiedlicher politischer Parteien zeigten sich in Gesprächen durchaus aufgeschlossen für eine spürbare Reduktion der Wahlplakate. Interessanterweise hatten viele über den Antrag der Grünen keine Informationen. So wird wohl auch dieser Kommunalwahlkampf nicht ohne die leidigen Wahlplakate auskommen. Dazu der Fraktionsvorsitzende Volker Brand: „Hoffentlich wenigstens plastikfrei.“

Fraktionsvorsitzender, Ausschussvorsitzender im Umweltausschuss

Kommentar verfassen

Artikel kommentieren


* Pflichtfeld

Mit der Nutzung dieses Formulars erklären Sie sich mit der Speicherung und Verarbeitung Ihrer Daten durch diese Website einverstanden. Weiteres entnehmen Sie bitte der Datenschutzerklärung.

Verwandte Artikel